Lotte live von der Nationalversammlung

Ein sechsteiliges Radio-Feature aus und über Weimar vor einhundert Jahren

About

Lotte live von der Nationalversammlung ist ein sechsteiliges Radio-Feature, das um 100 Jahre zeitversetzt „live“ von der Nationalversammlung in Weimar berichtet. Die Ausstrahlung der Sendungen findet von Februar bis August 2019 statt.

Lotte live von der Nationalversammlung ist eine Produktion von Radio Lotte Weimar, mit Unterstützung des Deutschen Nationaltheaters Weimar.
Gefördert durch die Initiative Thüringen 19_19, den Weimarer Republik e.V. und vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Stab:
Idee und Leitung: Christian Faludi
Regie und Produktion: Carolin Franke und Ida Pruchnewski
Musik: Richard Siedhoff
Technik: Burkhard Blum

Besetzung:
Wolfgang Kammerer als Reichspräsident Friedrich Ebert
Johanna Geißler als Abgeordnete Marie Juchacz
Intendant des DNT Hasko Weber als Intendant des DNT Ernst Hardt
Oberbürgermeister Peter Kleine als Oberbürgermeister Martin Donndorf
Shanghai Drenger als Lokalreporter der Weimarischen Landeszeitung „Deutschland“
Andreas Menzel als Reporter der Vossischen Zeitung
Christian Faludi als Mäzen Harry Graf Kessler
Christian Stadali als Minister Gustav Noske
Frederik Beyer als Reichsministerpräsident Philipp Scheidemann
Gabriele Gerecke als Abgeordnete Agnes Neuhaus
Franz Schiecke als amerikanischer Reporter Philip M. Powers
Synchronisation: Carolin Franke
Erzählerin – Lotte: Svea Geske
[…] fortfolgend

Info: http://libellus.de/lotte-live/
Abbildung: Ed. Fürst, "Nach der Wahl Eberts zum Reichspräsidenten", Berliner Illustrirte Zeitung vom 23. Februar 1919

Episodes

Start
icon name
Placeholder image

August 1919

Im Zentrum des sechsten und damit letzten Teils stehen diesmal die Vereidigung des Reichspräsidenten auf die neue Verfassung und der Abschied der Parlamentarier aus Weimar.

Zu hören sind: Parlamentspräsident Constantin Fehrenbach (gesprochen von Konrad Paul), Reichspräsident Friedrich Ebert (gesprochen von gesprochen von Wolfgang Kammerer), der Lehrer Curt Weiß (gesprochen von Claus Bach), der Mäzen Harry Graf Kessler (gesprochen von Christian Faludi) und der Lokalreporter der Weimarischen Landes-Zeitung Deutschland (gesprochen von Shanghai Drenger).
icon name
Placeholder image

Juli 1919

Im Zentrum des fünften und vorletzten Teils stehen diesmal die Verabschiedung der Verfassung der Weimarer Republik und der "Paragraphengalopp", mit dem das Parlament möglichst schnell zu einem Ende seiner Tagung gelangen möchte.

Zu hören sind u.a. Reichsministerpräsident Gustav Bauer (gesprochen von Matthias Buß), der Vater der Weimarer Verfassung Hugo Preuß (gesprochen von Ulrich Dillmann), der Parlamentspräsident Constantin Fehrenbach (gesprochen von Konrad Paul) und der Berliner Reporter Adolf Stein (gesprochen von Benjamin Ißleib)
icon name
Placeholder image

Juni 1919

Im Zentrum stehen diesmal eine Demonstration auf dem Marktplatz
gegen den „Vergewaltungsfrieden“ von Versailles, Unruhen am Schloß
sowie die Regierungserklärung des neuen Reichsministerpräsidenten Gustav Bauer.
Zu hören sind u.a. Reichspräsident Friedrich Ebert (gesprochen von Wolfgang Kammerer),
Reichsministerpräsident Gustav Bauer (gesprochen von Matthias Buß
) und der Hauptmann der
Landesjäger Ferdinand Crasemann (gesprochen von Rüdiger Barske). Dazu kommen Claus
Bach als Lehrer Curt Weiß und Peter Kleine als Oberbürgermeister Martin Donndorf.
icon name
Placeholder image

April 1919

Im Zentrum stehen diesmal eine Hungerdemonstration in Weimar und eine Nationalversammlungs-Debatte über die Ernährungssituation. Zu hören sind u.a. Reichsernährungsminister Robert Schmidt (gesprochen von Daniel Joerg) und der Sozialist Emanuel Wurm (gesprochen von Gerd Klein).

„Lotte live von der Nationalversammlung“ ist ein Medienprojekt zur historisch-politischen Bildung von Radio Lotte Weimar, in Kooperation mit der Initiative Thüringen 19_19 und mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Nationaltheaters. Gefördert vom Weimarer Republik e.V. und dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Regie: Carolin Franke und Ida Pruchnewski;
Idee und Leitung: Christian Faludi

Foto: Emanuel Wurm, Berliner Illustrirte Zeitung vom 23. Februar 1919
icon name
Placeholder image

März 1919

Lotte live von der Nationalversammlung ist ein sechsteiliges Radio-Feature, das um 100 Jahre zeitversetzt „live“ von der Nationalversammlung in Weimar berichtet. Die Ausstrahlung der Sendungen findet von Februar bis August 2019 statt.

Lotte live von der Nationalversammlung ist eine Produktion von Radio Lotte Weimar, mit Unterstützung des Deutschen Nationaltheaters Weimar.
Gefördert durch die Initiative Thüringen 19_19, den Weimarer Republik e.V. und vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Stab:
Idee und Leitung: Christian Faludi
Regie und Produktion: Carolin Franke und Ida Pruchnewski
Technik: Burkhard Blum
Musik: Richard Siedhoff

Besetzung Teil 2:
Gabriele Gerecke als Abgeordnete Agnes Neuhaus
Christian Stadali als Reichswehrminister Gustav Noske
Frederik Beyer als Reichsministerpräsident Philip Scheidemann
Oberbürgermeister Peter Kleine als Oberbürgermeister Martin Donndorf
Shanghai Drenger als Lokalreporter der Weimarischen Landeszeitung „Deutschland“
Andreas Menzel als Reporter der Vossischen Zeitung
Christian Faludi als Mäzen Harry Graf Kessler
Franz Schiecke als amerikanischer Reporter Philip M. Powers
Synchronisation: Carolin Franke
Erzählerin – Lotte: Svea Geske

Foto: Gustav Noske, Berliner Illustrirte Zeitung vom 2. März 1919
icon name
Placeholder image

Februar 1919

Lotte live von der Nationalversammlung ist ein sechsteiliges Radio-Feature, das um 100 Jahre zeitversetzt „live“ von der Nationalversammlung in Weimar berichtet. Die Ausstrahlung der Sendungen findet von Februar bis August 2019 statt.

Lotte live von der Nationalversammlung ist eine Produktion von Radio Lotte Weimar, mit Unterstützung des Deutschen Nationaltheaters Weimar.
Gefördert durch die Initiative Thüringen 19_19, den Weimarer Republik e.V. und vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Stab:
Idee und Leitung: Christian Faludi
Regie und Produktion: Carolin Franke und Ida Pruchnewski
Technik: Burkhard Blum
Musik: Richard Siedhoff

Besetzung Teil 1:
Wolfgang Kammerer als Reichspräsident Friedrich Ebert
Johanna Geißler als Abgeordnete Marie Juchacz
Intendant des DNT Hasko Weber als Intendant des DNT Ernst Hardt
Oberbürgermeister Peter Kleine als Oberbürgermeister Martin Donndorf
Shanghai Drenger als Lokalreporter der Weimarischen Landeszeitung „Deutschland“
Andreas Menzel als Reporter der Vossischen Zeitung
Christian Faludi als Mäzen Harry Graf Kessler
Franz Schiecke als amerikanischer Reporter Philip M. Powers
Synchronisation: Carolin Franke
Erzählerin – Lotte: Svea Geske

Foto: Marie Juchacz und Elisabeth Röhl (MSPD) in Weimar, Berliner Illustrirte Zeitung vom 9. März 1919
End